Bild der Woche

Wer sich in unserem Schulgebäude in den letzten Wochen genau umgesehen hat, wird festgestellt haben, dass wir im Gang der Verwaltung am Kopierer einen neuen Rahmen installiert haben. Hier wollen wir in Zukunft die besten künstlerischen Kreationen unser Schülerinnen und Schüler ausstellen und der Öffentlichkeit zugänglich machen.

Heute mal zwei Bilder bei Bild der Woche vom 20. bis 24.03. Eine außerordentliche Medusa; so fein und doch so schrecklich. Dazu eine (über)dicke Katze. Schöne Arbeiten aus Klasse 5.

Heute sehen Sie drei Ergebnisse der letzten und vorletzten Woche im März:

1. Noah, Kl. 5a, Die Augen der Medusa
Im Griechenland der Antike beherrschten viele Götter den Alltag der Menschen. Eine der Sagen handelt von der schrecklichen Medusa. Ein Blick in ihre Augen genügt, um augenblicklich in Stein verwandelt zu werden.

2. Julian E., Kl. 8a, Kubus in Parallelperspektive
Es scheint so einfach, Geodreieck genommen und immer den gleichen Winkel antragen, dann noch etwas hell-dunkel einzeichnen, fertig ist das räumlich wirkende Objekt. Das funktioniert prima, aber nur, wenn die Winkel immer gleich gezeichnet werden und die Reihenfolge der hellen und dunklen Flächen sich regelmäßig wiederholt.

3. Lars F., Kl.9 Selbstportrait
Julian Opis Kunst gibt die Anregung für diese Popart-Malerei. Besonders schön wirkt die Arbeit, wenn die Farben sehr sauber und glatt aufgetragen werden und die Umrisszeichnung schwarz betont wird.

Wanja Tolko (Kunstlehrer)


Der Link zu diesem Artikel lautet:
http://greenhouse-school.de/2017/03/27/bild-der-woche/