Projektwoche an der GHS

Auch in diesem Schuljahr findet an der Greenhouse School wieder eine Projektwoche statt. Diese besondere, praktische Woche bietet die Möglichkeit, Themen zu besprechen und erweiternd zu bearbeiten, welche im herkömmlichen Unterrichtsgeschehen bisher nur angeschnitten, jedoch aber auf reges Schülerinteresse gestoßen sind. Auch außerunterrichtliche Gebiete sind Bestandteil unserer diesjährigen Projektwoche. Doch lesen und sehen Sie selbst…

Melitta, Lilly und Nele aus Klasse 11 berichten aus den verschiedenen Projekten:

Klasse 5a

Wer erinnert sich nicht an…

…Peter Lustig und seine Sendung „Löwenzahn“? In ihr wurden für viele Kinder große und kleine Geheimnisse gelüftet und unter anderem auch für den ein oder anderen Lacher gesorgt.

Allerdings gab es auch manche Themen, die einen vielleicht nicht so schnell ein Lächeln auf das Gesicht zauberten. Mit einem dieser Themen hat sich die Klasse 5a beschäftigt.

Während der Projektwoche setzt sie sich mit Ernährung und dem Upcycling auseinander.

Dazu haben zwei nette Damen der Gesellschaft für solidarische Entwicklungsarbeit (GSE), nämlich Anne und Danica, dieser Klasse einleitend einen Film gezeigt. Dieser Film war eine Folge aus Löwenzahn, wo genau dieses Problem behandelt wurde.

So starteten die Kinder motiviert in den Tag und werden im Laufe der Projektwoche vielleicht auch anfangen, mehr auf ihren ökologischen Fußabdruck zu achten.

* * *

Klasse 6

Die Außenwelt…

…wird irgendwann jedes Kind erreichen. Sei es in Form von Fernsehern, Handys, Computern oder auch einfach durch das Internet. Und was würde zu einem sozialen Thema besser passen als Gruppenarbeiten? Also haben Herr Nitsche und Frau Costa i Pau die Kinder der Klasse 6 Gruppen bilden lassen und ließen sie alles zusammentragen, was sie über das Thema Medien und soziale Netzwerke wussten.
Mittlerweile sind die sozialen Netzwerke Teil jedes Lebens, sei es um wen anders über Skype zu erreichen und von dem Urlaub in Hawaii zu berichten, oder einfach nur um neue Freundschaften über Facebook zu schließen. Das Internet ist aber zu vielen anderen Sachen tätig, als nur um anderen voneinander zu berichten. Es birgt auch viele Gefahren, auf die man achten muss.
Die Klasse 6 wird im Laufe der Woche viel zu diesem Thema kennenlernen und vielleicht auch später ihr eigenes Verhalten im Internet besser reflektieren können.

* * *

Klasse 5b

Haben sie sich schon einmal…

…den Tagesablauf eines Orang-Utans vorgestellt?

Die Klasse 5b hat sich im Rahmen der Projektwoche mit genau diesem Thema beschäftigt. Aber warum genau Orang-Utans? Das Hauptthema der Klasse 5b in dieser Projektwoche war Ernährung und Konsum, wobei der Orang-Utan eine wichtigere Rolle spielt, als man zu erst vielleicht denken mag.

Der Orang-Utan soll zeigen, wie uns ähnliche Lebewesen im Vergleich zu uns ihren Tagesablauf gestalten und wie sehr unsere Gesellschaft sich mittlerweile in einem Konsumrausch befindet.

Dazu wurde auch ein großer Plüsch-Orang-Utan von zwei Damen, Juliana und Kathrin, der Gesellschaft für solidarische Entwicklungsarbeit (GSE) mitgebracht, der von den Kindern freudestrahlend akzeptiert wurde. Vielleicht befindet sich nach der Projektwoche ja der eine oder andere Affenliebhaber unter unseren Fünftklässlern. Sicher ist jedenfalls, sie nehmen etwas von ihren weit entfernten Verwandten mit und überlegen vielleicht auch selbst einmal, wie sie ihr Leben eigentlich gestalten.

* * *

Klasse 7
Mixen wir uns doch einfach mal…
…ein eigenes Getränk! Das dachte sich die 7. Klasse auch in ihrer Projektwoche und zu dem passte es auch noch zu ihrem Thema.
In dem Zeitraum der Projektwoche behandelt die Klasse nämlich das Thema Ernährung und Getränke und hat dazu auch ein paar Experimente veranstaltet. Zum Beispiel hat eine Gruppe ein Getränk gemischt, was sie dann vermarkten sollten. Auch haben sie sich mit der Werbung und den Verpackungen der Getränke auseinander gesetzt, um selbst zu erfahren, wie das alles eigentlich funktioniert. Schlussendlich kam dann die Frage auf, ob die Werbeversprechen und beworbenen Inhalte wirklich so gut sind, wie man glaubt.
Auf jeden Fall hatten die Kinder viel Spaß beim Ausprobieren und Mischen und schauen jetzt vielleicht auch mal genauer hin, was sie eigentlich trinken.

* * *

Klasse 8
Fast jedes Kind erlebt diese Situation in der Schulzeit…
…diskriminiert und verachtet zu werden von seinen eigenen Mitschülern. Genau diese Situation wird in der Klasse 8 aufgegriffen und von einigen Leuten des Verbandes Netzwerk für Demokratie und Courage (NDC) näher gebracht.
Jeder Ausländer, sowie jeder nicht „normal“ aussehende Mensch einer Gesellschaft, wird selbst während der Arbeit erniedrigt, auf welche Art und Weise auch immer. Sei es ein Mensch mit einem italienischen Akzent, eine Frau mit einem Kopftuch oder ein Kind mit einer ungewöhnlichen Statur – jeder von ihnen wird auf eine eigene Art und Weise als undiszipliniert, nicht angehörig in der Gesellschaft, oder als ein Nazi verspottet. Die Schüler der Klasse 8 sollten sich ein Beispiel daran nehmen, solche Situationen bei anderen Mitmenschen zu unterlassen. Sie sollten anfangen nachzudenken, bevor sie noch das gesamte Leben eines anderen Menschen zerstören und nichts dagegen machen wollen.
Am Ende der Projektwoche wird die 8. Klasse wahrscheinlich mehr darüber nachdenken, was ihre Handlungen und Aktionen eigentlich auslösen.


Der Link zu diesem Artikel lautet:
http://greenhouse-school.de/2017/04/06/projektwoche-an-der-ghs/